EVA BRENNER X MYPURELIVING

DER BEGINN EINER FREUNDSCHAFT

Wir sind sehr froh, Eva Brenner als Gesicht für mypureliving mit an Bord zu haben. Und das nicht nur, weil sie eine bekannte Innenarchitektin ist, sondern auch, weil sie uns mit ihrer Einstellung bestmöglich als Marke präsentieren kann. Eva legt großen Wert darauf, dass ein Unternehmen und dessen Philosophie zu ihr und ihrem Weg passen und sie sich damit identifizieren kann. Wichtiger als die monetäre Seite ist ihr die Art und Weise, wie das Unternehmen agiert, was für die Mitarbeiter getan wird und wie es sich nach außen präsentiert. Wenn das Menschliche und das Miteinander passen, können die Marke oder Produkte erfolgreich gemeinsam nach außen vertreten werden.

Auch uns hat Eva ganz genau unter die Lupe genommen. Vor allem in Hinblick auf Nachhaltigkeit war es ihr wichtig zu erfahren, wie nachhaltig wir wirklich sind. Ob unsere gemeinsam entwickelten Möbel in Vietnam unter gerechten Bedingungen produziert werden und die Arbeiter angemessen entlohnt werden. Dass ein Teil unserer Geschäftsführung vor Ort auf gute Bedingungen für die Angestellten und die Qualität der Produkte legt, hat Eva letztendlich überzeugt. Genau wie wir legt Eva bei einer Kooperation viel Wert auf ein freundschaftliches Miteinander. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

„Hier arbeitet ein junges, engagiertestes Team, dem Nachhaltigkeit ebenso wie Design wichtig sind. So können wir uns gegenseitig optimal unterstützen und viele schöne kreative Ideen in die Realität umsetzen.“

– Eva Brenner über mypureliving

ZU FUSS ODER MIT DEM RAD

EVAS NACHHALTIGES ICH

Das Thema Nachhaltigkeit ist Eva sehr wichtig. Sogar Freunde von ihr sagen, sie kann nichts wegschmeißen. Was zum Teil so auch stimmt, denn Eva möchte Müll vermeiden und Ressourcen schonen. Eva sieht es als Verpflichtung an, Dinge zu nutzen oder zu essen, die noch in Ordnung sind. „Man sollte den eigenen Konsum in Frage stellen und lernen, jeden Tag ein wenig besser zu werden und die Umwelt und Natur nicht unnötig belasten“ so Eva. Um selbst nachhaltiger zu leben, besitzt Eva schon seit über 10 Jahren kein eigenes Auto mehr und nutzt stattdessen das Fahrrad, die Füße oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Sie ernährt sich so gut es geht vegan oder zumindest vegetarisch und trinkt schon seit sie denken kann Leitungswasser. Einkaufen geht sie am liebsten auf dem Bauernmarkt oder im Unverpackt-Laden.

ZU FUSS ODER MIT DEM RAD

EVAS NACHHALTIGES ICH

Das Thema Nachhaltigkeit ist Eva sehr wichtig. Sogar Freunde von ihr sagen, sie kann nichts wegschmeißen. Was zum Teil so auch stimmt, denn Eva möchte Müll vermeiden und Ressourcen schonen. Eva sieht es als Verpflichtung an, Dinge zu nutzen oder zu essen, die noch in Ordnung sind. „Man sollte den eigenen Konsum in Frage stellen und lernen, jeden Tag ein wenig besser zu werden und die Umwelt und Natur nicht unnötig belasten“ so Eva. Um selbst nachhaltiger zu leben, besitzt Eva schon seit über 10 Jahren kein eigenes Auto mehr und nutzt stattdessen das Fahrrad, die Füße oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Sie ernährt sich so gut es geht vegan oder zumindest vegetarisch und trinkt schon seit sie denken kann Leitungswasser. Einkaufen geht sie am liebsten auf dem Bauernmarkt oder im Unverpackt-Laden.

INNENARCHITEKTIN DER HERZEN

ÜBER EVA BRENNER

Schon als Kind war Eva fasziniert vom Bauen. Bauklötze, Legosteine und große Kartons, aus denen sie die ersten Räume zauberte, waren ihre Lieblingsspielzeuge. Nach ihrem Abitur entschied sich Eva zunächst für eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Nach diversen Praktika im Baugewerbe stand es am Ende aber doch fest: es soll die Innenarchitektur werden. Nachdem sie 2003 dann ihr Studium der Innenarchitektur in Düsseldorf mit dem Diplom abschloss und sich schon während des Studiums mit der Betreuung von Umbauten beschäftigte, machte sie sich 2005 selbstständig und betreute seitdem auch die Bauvorhaben der Fernsehshow „Zuhause im Glück“.

Wenn sie nicht gerade irgendwo in Deutschland unterwegs ist, lebt und arbeitet Eva in Düsseldorf oder in der Nähe von Bonn. Dort hat sie ein denkmalgeschütztes Pfarrhaus erworben, welches sie Stück für Stück umbaut. Am liebsten gestaltet Eva „Räume des Genusses und der Entspannung“, also Küchen, Wohnzimmer und Esszimmer. Ihren eigenen Einrichtungsstil würde sie als einen bunten Mix aus allem beschreiben: Design-Klassiker, Altertümchen, Mitbringsel aus ihrem Leben und von ihren Reisen schmücken ihr eigenes Heim. Besonders mag sie unendlich viele Vasen, bunte Farben und ein paar Skurrilitäten.

INNENARCHITEKTIN DER HERZEN

ÜBER EVA BRENNER

Schon als Kind war Eva fasziniert vom Bauen. Bauklötze, Legosteine und große Kartons, aus denen sie die ersten Räume zauberte, waren ihre Lieblingsspielzeuge. Nach ihrem Abitur entschied sich Eva zunächst für eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Nach diversen Praktika im Baugewerbe stand es am Ende aber doch fest: es soll die Innenarchitektur werden. Nachdem sie 2003 dann ihr Studium der Innenarchitektur in Düsseldorf mit dem Diplom abschloss und sich schon während des Studiums mit der Betreuung von Umbauten beschäftigte, machte sie sich 2005 selbstständig und betreute seitdem auch die Bauvorhaben der Fernsehshow „Zuhause im Glück“.

Wenn sie nicht gerade irgendwo in Deutschland unterwegs ist, lebt und arbeitet Eva in Düsseldorf oder in der Nähe von Bonn. Dort hat sie ein denkmalgeschütztes Pfarrhaus erworben, welches sie Stück für Stück umbaut. Am liebsten gestaltet Eva „Räume des Genusses und der Entspannung“, also Küchen, Wohnzimmer und Esszimmer. Ihren eigenen Einrichtungsstil würde sie als einen bunten Mix aus allem beschreiben: Design-Klassiker, Altertümchen, Mitbringsel aus ihrem Leben und von ihren Reisen schmücken ihr eigenes Heim. Besonders mag sie unendlich viele Vasen, bunte Farben und ein paar Skurrilitäten.